Salzfabrik des Nordens

Es waren einmal zwei Jäger, die fanden im Wald eine silbrig glänzende Wildsau in einer salzigen Suhle.“ So erzählt die Sage von der Entdeckung der Solequelle vor über 1000 Jahren. Solange bestimmte das Salz das Leben der Stadt. Es machte Lüneburg wohlhabend und mächtig. Erst 1980 schloss das Salzwerk, einer der ältesten Industriebetriebe Europas, seine Pforten. Heute erinnert das Deutsche Salzmuseum an die glorreichen Zeiten unserer Hansestadt. 

Auf Ihrer Tour durch das Museum erfahren Sie auf unterhaltsame Weise viel Wissenswertes über unser „weißes Gold“ – Herstellung, Management des Salzwerks, Leben der Sülfmeister, Salinenarbeiter und Fahrtknechte. Auch haben Sie die Chance Ihr eigenes Salz zu sieden und das Erzeugnis zu probieren. 

Die Besichtigung der Lüneburger Saline wird kombiniert mit einer vielseitigen Tour durch unsere historische Altstadt. Wir führen Sie vorbei an den Anwesen der Steinreichen, den Häusern der Handwerker und den Buden der Knechte.  

Gruppenpreise (incl. MwSt.)

Stunden

2,5 Stunden

1 bis 25 Personen

  96 €

108 €

Eintritt Salzmuseum

    4 € p. P.

    4 € p. P.

Salzsieden

  10 €

  10 €

 

Bitte wählen Sie das gewünschte Datum und die Uhrzeit aus.

Sie möchten eine Kombination mit anderen Leistungen. Wir machen Ihnen gern ein Angebot. 

Für unsere internationalen Gäste bieten wir diese Tour in Englisch an und erheben einen Fremdsprachenzuschlag von 20,00 € inkl. MwSt. pro Führung.

 

 Zum Buchungsformular